Français
Gesellschaft für bedrohte Völker
Bitte aktualisieren Sie Ihr Flashplayer Plugin

Die neue VOICE ist da!

Cover Voice 3_16_de_web In der Herbstausgabe der Zeitschrift VOICE berichtet GfbV-Mitarbeiterin Magdalena Urrejola aus der peruanischen Amazonasregion Madre de Dios über ihre spannende Reise zu verschiedenen indigenen Gemeinschaften. Zudem bieten wir Informationen über die neusten Entwicklungen im Tourismussektor in Sri Lanka sowie Neuigkeiten aus Kosovo.
PDF lesen und Voice-Archiv anschauen

Rassismus gegen Roma: Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) reicht gemeinsam mit Schweizer Roma-Organisationen Strafanzeige gegen Berner GLP-Grossrat ein

Fotoaktion zum Internationalen Tag der Roma 2015 Der Berner GLP-Grossrat Nathan Güntensperger hat in einem Leserbrief ans Bieler Tagblatt nicht nur seinen Unmut über ausländische Fahrende geäussert, sondern darüber hinaus aus Sicht der Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) auch gegen die Rassismus-Strafnorm verstossen. Die GfbV hat heute zusammen mit Schweizer Roma-Organisationen Strafanzeige eingereicht.
Zur Medienmitteilung

Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) verurteilt erneuten Übergriff auf die peruanische Menschenrechtsaktivistin Máxima Acuña de Chaupe

Der Konflikt zwischen der peruanischen Bäuerin Máxima Acuña de Chaupe und der Minengesellschaft Yanacocha S.R.L. dauert schon lange. Nach einem erneuten Übergriff auf die peruanische Menschenrechtsaktivistin Máxima Acuña de Chaupe fordert die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV), dass die Vorfälle aufgeklärt werden. Der Übergriff steht in Zusammenhang mit einem geplanten Projekt der Goldmine Yanacocha, deren Spuren auch zur Tessiner Raffinerie Valcambi SA und zur Schweizerischen Nationalbank führen.
Zur Medienmitteilung

«Kinder der Landstrasse»: Bundesrat zeigt sich offen für eine Gedenkstätte

30 Jahre nach der Entschuldigung des Bundesrates droht das Schicksal der «Kinder der Landstrasse» vergessen zu gehen. Nun hat sich der Bundesrat in seiner Antwort auf eine Interpellation von Nationalrätin Barbara Gysi (SP/SG) offen für eine Gedenkstätte gezeigt.
Medienmitteilung zur Antwort des Bundesrates auf die Interpellation

Die Fischerworkshops der GfbV im «Mitenand»

Fischerworkshop in Kuchchaveli, 2016 Die SRF-Sendung "Mitenand" portraitierte diesen Sommer die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) und unsere Fischerworkshops in Sri Lanka. Viele Fischerfamilien kommen wegen Tourismusprojekten in grosse Not: Der Strand, von dem sie seit Generationen mit ihren Booten zum Fischen starten, ist plötzlich mit Stacheldraht abgesperrt. Die Hoteliers vertreiben die Fischerfamilien, damit sich die Touristen ungestört sonnen können.
Zum Video und zu den Fischerworkshops


RSS Feed abonnieren

Werden Sie Mitglied!

Ihr Einsatz für bedrohte Völker!

Unterstützen Sie die GfbV!

Ihr Spendenbetrag in CHF


Laufend über die Arbeit der GfbV informiert sein

Gratis Newsletter abonnieren!

Die GfbV kämpft engagiert gegen die Straflosigkeit – deshalb braucht es die GfbV auch in Zukunft.

Dick Marty, ehemaliger Ständerat und Sonderermittler des Europarates

Unterstützen Sie die GfbV mit einer Spende

Postcheckkonto: 30-27759-7
Berner Kantonalbank:
IBAN CH05 0079 0016 2531 7232 1
Gesellschaft für bedrohte Völker,
3072 Ostermundigen

Das Tschetschenienarchiv ist online!

Das Tschetschenienarchiv geht online: www.chechenarchive.org Das bedeutendste Videoarchiv zu den beiden Kriegen in Tschetschenien (1994-2006) ist in der Schweiz angesiedelt. www.chechenarchive.org
Mehr Informationen zur Geschichte Tschetscheniens