Français
Gesellschaft für bedrohte Völker

Filmpodium: "Sri Lanka's Killing Fields"


Kino Lichtspiel Bern, 10. November 2011, 19 Uhr (Türöffnung 18.30 Uhr), Eintritt frei/Kollekte
Als der TV-Sender Channel 4 im März 2011 mit einer Dokumentation über die Endoffensive der sri-lankischen Regierung gegen die LTTE an die Öffentlichkeit ging, waren die Reaktionen heftig. Kein Wunder, denn der 50-minütige Film zeigt entsetzliche Bilder von Kriegsverbrechen an der tamilischen Zivilbevölkerung. Den von Amnesty International mit dem Media Award 2011 ausgezeichneten Film bezeichnete die sri-lankische Regierung als Fälschung. Gleichzeitig weigert sie sich bis heute, die Verbrechen, welche durch das sri-lankische Militär und die LTTE gegen die Zivilbevölkerung begangen wurden, durch eine unabhängige Expertenkommission untersuchen zu lassen.

Es diskutieren:
Tharsika Pakeerathan, Swiss Council of Eelam Tamils (SCET)
Lathan Suntharalingam, Kantonsrat SP/Luzern
Josef Lang, Nationalrat Grüne/Zug, Mitglied der Aussenpolitischen Kommission
N.N., VertreterIn der sri-lankischen Regierung, sri-lankische Botschaft, Berlin
Moderation: Angela Mattli, Leiterin Kampagnen und Projekte, Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV)


Anschliessend an die Podiumsdiskussion wird ein Apéro offeriert.


Einladung Filmpodium