Wenn Naturschutz Indigenenrechte bedroht

Podiumsdiskussion: „Wenn Naturschutz Indigene bedroht“

Donnerstag, 13. Juli 2017
Genf; Maison Internationale des Associations

Wer: Mit Julio Cusurichi (Vertreter der peruanischen Indigenen-Organisation FENAMAD), Mauro Metaki (Präsident der Indigenen-Gemeinschaft Tayakome), Liliana Lozano (WWF Peru), Conrad Feather (Anthropologe, Forest Peoples Programme) sowie Dr. Bille Larsen (Experte für Umweltschutz und Indigenen-Rechte)

Moderation: Julia Büsser (GfbV)

Wann: Donnerstag, 13. Juli 2017, 19:30 Uhr. Eintritt frei, Kollekte

Bei Verwendung dieser Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Mehr Informationen