Sri Lanka: Landrückgabe als Erfolg der GfbV-Kampagne – Gesellschaft für bedrohte Völker

17 Mai 18
Update

Sri Lanka: Landrückgabe als Erfolg der GfbV-Kampagne

Die GfbV-Kampage für Landrückgaben im sri-lankischen Vanni-Gebiet hat einen Erfolg erzielt: Mitte Mai hat die Navy den Bewohnern der Insel Iranaitivu ihr Land zurückgegeben.

Dies bedeutet für die Menschen aus Iranaitivu, dass sie ab sofort wieder ohne Einschränkung fischen und Meeresfrüchte sammeln können – und dass die Menschen dadurch wieder ein gutes Einkommen erzielen werden.

Emeliyanus Pillai aus Iranaitivu sagt: „Wir sind sehr glücklich, dass wir unser Land wieder zurückbekommen haben und möchten uns ganz herzlich für die Unterstützung der GfbV in unserem Kampf gegen den Landraub bedanken. Unser Kampf geht jedoch weiter, da wir dringend Hilfe beim Wiederaufbau unserer Häuser sowie der Infrastruktur benötigen.“

Nach dem Bürgerkrieg in Sri Lanka hielt die Marine die kleine Insel Iranaitivu jahrelang als Militärstützpunkt besetzt, sodass die ehemaligen Einwohnerinnen und Einwohner nicht zurückkehren konnten. Dies bedeutete eine starke Einschränkung ihrer wirtschaftlichen Möglichkeiten. Seit Mai 2017 kämpften sie, unterstützt durch die GfbV, für die Rückgabe ihres Landes – mit Erfolg.

Newsletter Anmeldung

Kostenlosen GfbV-Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben.

Bei Verwendung dieser Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Mehr Informationen